Studienvorbereitung im Bildenden Bereich

Design & Bildende Kunst Coaching

Einige haben den Wunsch, ihre kreative Begabung zum Beruf zu machen. Die Berufszweige sind vielseitig. Es geht von zahlreichen traditionellen Handwerksberufen wie z.B. der Buchbinderei, dem Steinmetz- oder Goldschmiedhandwerk bis hin zu Studienberufen im Bereich Design, Freie Kunst oder Marketing. Wir sind gerne dabei behilflich, indem wir gezielt auf Aufnahmeprüfungen und Mappeneinreichungen vorbereiten oder generell Hilfe bei der Selbsteinschätzung geben.

Für Unerfahrene bieten die Kurse im Bereich Kunst und Gestaltung einen Einblick in das Studium und fördern das bildnerische Potential. Fortgeschrittene haben die Möglichkeit, sich für unsere Mappenkurse anzumelden. Bis zur Bewerbung ist es jedoch ein langer Weg, der wohlüberlegt sein soll, damit eine Bewerbung erfolgreich wird. Es ist davon auszugehen, dass es auch bei besonderer Begabung mindestens ein Jahr Vorlauf braucht um eine Mappe fertig zu stellen. Idealerweise sollte schon jahrelange Praxis vorangegangen sein, als Autodidakt oder durch zahlreiche Kursbelegungen.

Zu Besuch im Kurs „Zeichnen“ bei Verena Freyschmidt

Es ist ratsam, rechtzeitig anzufangen und parallel, vor oder nach der Mappenberatung zusätzlich unsere Kurse zu belegen. Eine rege Kursteilnahme oder ein großes Engagement im Unterricht ersetzt aber nicht das Talent und die eigene Vision. Wir können nur Hilfestellung geben und sind auf ein ehrliches Feedback bedacht.

Wir möchten ab sofort vorab die Möglichkeit bieten, Einzeltermine mit unseren Dozent*innen und/oder Eva Rottstedt, der stellvertretenden Leiterin, zuständig für den Bereich Bildende Kunst/ Gestaltung zu vereinbaren.

Zum Einzelunterricht sind nur Teilnehmer*innen zugelassen, die Arbeitsproben vorzuweisen haben. In der Regel sieht der Weg so aus:

  1. Telefonisches Beratungsgespräch mit Eva Rottstedt. Nach diesem Gespräch erfolgt eine erste Einschätzung und Beratung. Bitte im Sekretariat Kontakt aufnehmen.
  2. Einzelunterricht bei einer Dozentin oder einem Dozenten im angefragten Bereich (mindestens vier Unterrichtsstunden à 30 Euro bis 27 Jahre und 35 Euro ab 28 Jahren)

Sollten unsere Dozent*innen den gewünschten Bereich nicht abdecken können, sind wir gerne bei einer Vermittlung an die passende Stelle behilflich.

Berufskolleg*innen, die sich in einzelnen Bereichen weiterbilden oder Ihre Kenntnisse auffrischen oder vertiefen möchten, laden wir ebenso wie angehende Studienbewerber*innen ein, unsere Kurse zu belegen.

Kommentare sind geschlossen.