Contour

Laufzeit: 12.2.-16.4.23, Geschlossen: 16.-20.2.23 (Karneval), 7.-10.4.23 (Ostern)

Eröffnung: 12.2.23, 11:30 Uhr, die Künstlerinnen werden anwesend sein

Es sprechen Hans Ennen-Köffers und Eva Rottstedt von der Alten Post

Finissage: 16.4.23, 11:30 Uhr mit Katalogpräsentation und Künstlerinnengespräch

Verena Freyschmidt und Karina Pauls zeigen Ihre Werke in der Galerie der Alten Post: Durch die Verbindung einzelner linearer Strukturen und Flächen ein neues Ganzes erzeugen – auf ganz unterschiedliche Weise spielen Linien eine Rolle in den künstlerischen Arbeiten von Verena Freyschmidt und Karina Pauls.

© Verena Freyschmidt

Verena Freyschmidt entnimmt Linien, Strukturen und Formationen aus Gesehenem und Erinnertem und setzt sie in großformatigen Papierschnitten in neue Zusammenhänge. Ihr Fokus liegt auf einem seriellen und prozesshaften Arbeiten. Durch Materialdrucke oder Farbschüttungen bewusst hervorgerufene Zufallsgebilde werden mit Pinsel und Stift weiterbearbeitet, bis in den Binnenstrukturen ein dichtes Geflecht aus feinen Linien sichtbar wird. Eine wichtige Rolle spielt der raumgreifende Charakter der Gebilde, die sich über Wände ausbreiten und die Architektur des Ortes einbeziehen.

© Karina Pauls

In den Arbeiten von Karina Pauls bilden Umrisszeichnungen von gebauten Räumen und von gestalterischen Elementen in Gebäuden den Ausgangspunkt für die Weiterbearbeitung in Zeichnungen, Drucken und Objekten. In einem Prozess des bildnerischen Zerlegens vorhandener Formen und des Zusammenfügens von Linien und Flächen entstehen neue Raumkonstruktionen. Als verbindendes und trennendes Element spielt die Farbe in allen Arbeiten eine wichtige Rolle. Die Farbwahl wird durch das Gesehene inspiriert und einem Konzept folgend einzelnen Bildebenen und Formen zugeordnet. Erst in einem Gewebe aus vielen Linien verbinden sich diese zu einem farblichen Gesamteindruck.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.