Corona Teil 1: Krise – Theaterprojekt mit Jugendlichen von Sven Post

Eintritt: 10 Euro-  nur mit negativem Schnelltest und Maskenpflicht an allen Plätzen

15 Monate Pandemie. 15 Monate neuer Regeln, Abstände, Isolation, Distanz.

Was macht diese besondere Zeit mit uns, unseren Gedanken, unserem Leben? Unserer Fähigkeit, zu kommunizieren, sozial zu interagieren?

Was passiert zwischen den eigenen vier Wänden, wenn die Zeit still steht? Was gerät in Bewegung zwischen unseren Schädeldecken? Welche Abgründe, welche Möglichkeiten tun sich auf in dieser Zeit? Gemeinsam haben wir den kühnen Schritt gewagt, durch die Gitterstäbe unserer Gedankengefängnisse zu blicken. Und den Strudel wirbelnder Gedanken in einen reißenden Fluss zu verwandeln.

Beobachten Sie, wie das Surreale real und das Reale surreal wird. Und schämen Sie sich nicht, wenn Sie sich im Chaos selbst erkennen sollten.

Urkomisch, tragisch, irrsinnig, absurd.

Die perfekte Inszenierung des Lockdown Wahnsinns.

Gefördert durch die NRW Soforthilfe 2020.

weitere Termin: 3.7.21

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.