Wirtschaftswunderwelt – Revue durch die 50er Jahre

Wiederaufnahme: Samstag, 24.03., 20 Uhr, weitere Termine: 25.3. (18 Uhr) und 3.3., 20 Uhr

Eintritt: 14,-/ 8,- (Schüler, Studenten etc)/ 5,- Euro SchülerInnen Alte Post

 

„Was tut man nicht alles, um zünftig zu erscheinen…“

Tipitipitipso beim Calipso ist dann alles wieder gut… das könnte die Überschrift der 50er Jahre sein.

Aus rauchenden Trümmern kommt es mit aufgekrempelten Ärmeln hervorgekrochen: das Wirtschaftswunder Deutschland. Und nur wenige Jahre später

spiegeln uns die Songs dieser Zeit den wohlgenährten Wohlstand, das Reisefieber, die Lebenslust und die unbändige Feierlaune einer durch Diktatur und Krieg gebeutelten Nation. Und wir – die ältere Generation- kennen sie alle, diese Songs, die unsere Kindheit begleitet haben: Komm ein bißchen mit nach Italien, der Itsibitsiteenieweeniehonolulustrandbikini, die Heimatlieder vom Wörthersee bis zum Försterhaus,Tom Dooley, Cindy, ganz Paris bis zum Kriminaltango…

Wir lassen diese verklärte Welt wieder auferstehen und laden zu einem unterhaltsamen Streifzug durch die Themen und das „Liedgut“ dieser Zeit ein. Für die Jüngeren eine musikalische Geschichtsstunde aus der Pubertät der Republik, für die älteren die Einladung zum Erinnern, Träumen und Mitsingen.

Regie, Buch und Idee: Hans Ennen-Köffers
Musikalische Leitung: Ralph Rotzoll
Kostüm und Maske: Ensemble
Bühne: Claudia Ehrentraut

Mit: Birgit Meyer, Manuela Kraus, Inken Loose, Nina Offer, Gereon Breuer, Ramin Haijat, Alexander Peters und Christian David Kirchhof

Eintritt: 12,-/ 8,- / 5,- Euro SchülerInnen Alte Post

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen